Posted by on Jul 4, 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

Jede Woche stellen wir auf Facebook eine Ausstellerin oder einen Aussteller aus dem MÜK näher vor. Hier zum Überblick, die Aussteller/innen der Woche des zweiten Quartals 2018:

Theresia Gnauer

Ausstellerin der Woche war Theresia Gnauer. Die gebürtige Linzerin, die im Mühlviertel lebte und jetzt in Enns ihr Atelier hat, ist Mitglied bei Mühlviertel Kreativ. Sie ist Malerin, Fotografin und Keramikerin und nimmt viele Motive von ihren Reisen mit. So auch die beiden beeindruckenden Porträts, die aktuell im MÜK zum Verkauf ausgestellt sind.

Tilly Quilt
„Nichts Kreatives ist vor mir sicher“, scherzt Ursula Pospischil, deren Kreationen seit 2016 unter dem Markennamen „Tilly Quilt“ erhältlich sind. Die Palette ihrer Erzeugnisse umfasst Patchworkdecken, Babydecken, Tischläufer, Tischsets, Mitteldecken, Wandbehänge, Wimpelketten und sonstige nette Kleinigkeiten aus Stoff – von modern über lustig bis romantisch. Seit kurzem sind zwei Tilly Quilts auch zum Verkauf im MÜK ausgestellt.

Textpoterie
So zart und doch so robust! Das sind die Teller, Schalen und Tassen von Christine Mittermayr von Textpoterie aus Arnreit. Die Porzellankunst verbindet Christine mit vielfältigen Ideen zum unkomplizierten Gebrauch ihrer Kreationen – handmodelliert oder auf der Töpferscheibe gedreht. Die einzigartigen Unikate können auch mit Texten bedruckt werden.

Gick & Gock

Ausstellerin der Woche war Martina Eigner mit ihrem Label gick & gock – recycling & upcycling. Bunt, fröhlich und unkonventionell – das ist die Mode der Upcycling-Designerin aus Katsdorf, die gerne auch mit Rat und Tat zur Seite steht. Immerhin vertritt sie die Kunsthandwerkerinnen in der Bundesinnung.

Albertine

Ausstellerin der Woche war auch Birgit Starzer. Unter dem Label „ALBERTINE“ fertigt die Hagenbergerin edle Herrenhemden und Kleider aus wertvollem Mühlviertler Leinen. Die sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch sehr angenehm zu tragen und gerade im Sommer sehr gefragt.

Wolfgang Handlbauer

Der Freistädter hat sich dem Holzhandwerk verschrieben und fertigt nützliche und originelle Gebrauchsgegenstände aus Holz. Wer Wolfgang und seine Erzeugnisse kennen lernen möchte, hat auch am Freitag, 27. April am Nachmittag beim Pflanzerlmarkt am Hauptplatz Gelegenheit dazu.

Romanas Kräuterei

Aussteller der Woche war Romana Marihart aus Katsdorf – Diplom-Kräuterpädagogin und Diplom-Grüne Kosmetik-Pädagogin. Mit „Romanas Kräuterei“ steht sie für feine Kräutersalzkompositionen, Liköre, Tees und allerlei eingelegtes Süßes und Saures. Schaut euch um im MÜK und kostet euch durch Romanas Schätze!

Biertempel

Das MÜK (Mühlviertel Kreativ Haus) betätigt sich auch als Bier-Botschafter. Mit einer Mühlviertler Craft-Beer-Box setzt das MÜK ein Zeichen für die regionale Bierkultur. Darin sind Biere aus kleinen Mühlviertler Brauereien zusammengestellt. Das Leonfeldner Bier „Chili Billy“ ist dabei, die Stiftsbrauerei Schlägl steuert das „Abteibier 2016“ bei, aus der Brauerei Hofstetten kommt „Hop Love“, von den Tragweiner Beer Buddies wurden das „Hoursebrocker’s Mojo ALE“ und von Syndicate brewers „Hackler Medizin“ in die Box gepackt.

Das ideale Geschenk für Bierfreunde wurde von Christian Ruhsam aus Neumarkt (Biertempel) zusammengestellt. Ehrensache ist es, dass auch das Freistädter Bier im MÜK einen besonderen Stellenwert eingeräumt bekommt. Drei verschiedene Freistädter Sorten in den 0,33 l Langhalsflaschen (2x Bio-Zwickl, 2x Rotschopf, 2x Pegasus) werden in praktischen Geschenk-Tragerl aus Holz angeboten, die in einer Behindertenwerkstätte im oberen Mühlviertel gefertigt werden

Gerda Tulzer

Die gebürtige Freistädterin hat sich der Keramik verschrieben und fertigt Schalen, Vasen und Schüsseln in einer sehr klaren Formensprache.