Posted by on Aug 25, 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

Jö – das ist ja der Meister Eder! – Diesen Ausruf bekommt der Schnitzer Josef Schmidt immer wieder zu hören, wenn er auf Märkten unterwegs ist. Das Mühlviertel-Kreativ-Mitglied verkörpert den klassischen Typ des traditionellen Kunsthandwerkers und ist mit Krippenfiguren und Hergottschnitzerei auch im MÜK vertreten. Seine Frau Anni bringt sich als eifrige Kuchenbäckerin ein und so serviert das Vereinscafe im MÜK immer wieder frische, hausgemachte Mehlspeisen.

Weil ein Meister nur die Hälfte der Geschichte ist, hat der Josef nun einen Begleiter bekommen. Girapha Palma – die Schöpferin entzückender Häkel-Jonglierbälle in Tierform – hat sich für den  „Meister Josef“ ein Maskottchen ausgedacht, den MÜKl.

Die Ähnlichkeit mit lebenden oder erfundenen Personen ist natürlich rein  zufällig, schließlich hat unser Maskottchen eine für das MÜK typische Farbgebung und ein – wie wir finden – ausgefuchstes Mühlviertler Spitzbubengesicht.