Posted by on Nov 17, 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

Wenn sich die ersten Nebel über die Gassen senken, dann leuchtet das Licht im MÜK umso heller. Ein Lächeln huscht über die Gesichter der Besucher, weil dort und da schon in Rot und Gold die Adventzeit grüßt.

Nikolosackerl von Sack und Co für die Köstlichkeiten aus der Mühlviertler Kulinarik haben jetzt einen Ehrenplatz. Mit Baumwollstofferl gefüttert, können sie jedes Jahr aufs Neue verwendet werden. Für die Füllung empfehlen sich Kekse mit Sinn von Naturbäcker Martin Bräuer, oder feine Waldschokolade (ohne Alkohol), oder Kräuterpralinen vom Biberhof usw.

Auch bei Adventkalendern ist im MÜK Kreativität und handwerkliche Erzeugung angesagt. Wunderschöne Textil-Wandbehänge mit kleinen Täschchen für die Überraschung des Tages von Johanna Weinmayr, oder coole „Adventkalender to go“ von Carma Style, oder praktische und wiederverwendbare Textilsackerl, oder der gesunde und köstliche Saft-Adventkalender vom Weidnergut – so vielfältig sind die Auswahl an Adventkalendern im MÜK.

Und weil es um diese Zeit besonders schön ist, zu schauen, zu schenken und zu überraschen, hat das MÜK im Dezember jeden Tag für die Besucher geöffnet.