Mit sehr motivierten Teilnehmer/innen wurden heute die Kreativ Werk Tage 2018 auf Schloss Weinberg eröffnet. Das Projekt wird getragen vom Verein Mühlviertel Kreativ und gefördert von der Leader Region Mühlviertler Kernland.

Noch bis Ende November 2018 ist die faszinierende Ausstellung von Nicoletta Weingartner "Textile Poesie für Körper und Raum" im MÜK zu sehen. Fotos: Flora Fellner Fotografie

Mit vielen netten Gästen und interessierten Käufern ging die Ausstellung von Irmgard Rinösl im MÜK zu Ende. Der Reinerlös aus dem Verkauf der Bilder kommt einem guten Zweck zugute.

Zu einer kulinarischen Reise rund ums Mittelmeer luden die Homecookies ihre Gäste zum Sommerauftakt ein. Köstliches aus Italien, Griechenland, Frankreich und Marokko standen auf der Speisekarte und obendrein gab es wieder die Rezepte und viele gute Tipps.

Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut! Der zweite Schmankerl-Markt in der Samtgasse ist gut über die Bühne geangen. Trotz eisiger Kälte kamen zahlreiche Besucher und ließen sich die feinen Leckereien der Standler aus dem MÜK und aus dem Feinkostgeschäft Lanik schmecken. Der Star des Tages war Drehorgel-Kabarettist Franz Schwentner, der Groß und Klein begeisterte.

Mit zahlreichen Gästen ging am Samstag die erste Modenschau im MÜK (Mühlviertel Kreativ Haus) in Freistadt über die Bühne. Der Laufsteg für die ambitionierten Models führte durch das ganze Haus – von den Werkstätten im zweiten Stock über die Galerie im ersten Stock bis in den Kreativ-Laden zu ebener Erde.

Schmuck schmückt das MÜK - das war bei der Eröffnung der neuen Ausstellung von Carin Fürst und Margit Kasimir deutlich klar. Upcycling Schmuck, der aus dem Rahmen fällt, gibt es noch bis Ende April zu sehen. Mi bis Sa,10 bis 18 Uhr.

Mit der "Bürgschaft" hat sie begonnen, mit einer bösen Moritat von Loriot unter kräftigen Applaus geendet - die erste Balladenstunde ging Ende Jänner im MÜK über die Bühne. Der Kabarettist und Sänger Wolfang Handlbauer hatte sich bekannte Balladen großer Meister vorgeknöpft und diese mit heiteren Abwandlungen in Mundart und homorvollen Werken gespickt.

Mit einer Butterbrotparty für alle und einem abendlichen Netzwerktreffen für Vereinsmitglieder feierte das MÜK in Freistadt das Ein-Jahr-Jubiläum.

Im Mühlviertel Kreativ Haus in Freistadt, Samtgasse 4, gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Kunsthandwerk, junges Design, Kunst und Kulinarik präsentiert hier der Verein Mühlviertel Kreativ auf rund 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Das MÜK ist von Mittwoch bis Samstag von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Schau vorbei - wir freuen uns auf dich!

Ein Augenschmaus war das Esstischseminar "Spargel & Erdbeere" mit den Homecookies. Die besondere Atmosphäre in unserer kleinen Galerie in der die Esstische stehen und die hervorragende Küche der "Homecookies" waren den Gästen ein Fest.

Zu einem farbenfrohen und überaus geschmackvollen "Blinddate" mit dem Frühling lud Claudia Hochreiter von der Wilden Feldküche ein. Das Esstisch-Seminar ist eines der Highlights im Programm des MÜK.

Der erste Schmankerl-Markt in der Samtagsse vor dem MÜK war ein sehr gelungenes Fest. Alle Beteiligten waren sich einig: so einen Markt wird es sicher wieder geben!

Das erste Netzwerktreffen des Vereins Mühlviertel Kreativ fand am 10. März im neuen Vereinshaus MÜK in der Samtgasse in Freistadt statt.

Wir freuen uns sehr, wenn wir kleine Gruppen durch das Mühlviertel Kreativ Haus führen dürfen. Um Anmeldung wird gebeten an: office@muehlviertel-kreativ.at Aktuell hat uns die Goldhaubengruppe Freistadt besucht und ganz offensichtlich den Rundgang durchs Haus und die Informationen durch Mühlviertel-Kreativ-Obfrau Christa Oberfichtner sehr genossen.

Zur Vorstellung ihres ersten Märchenbuches luden Brigitta und Martin Bräuer ein. Der Reichenthaler Bäckermeister ist bekannt für seine \\\\\\\"Kekse mit Sinn\\\\\\\", diese schmecken nicht nur sehr gut, sie haben auch wohltuende Wirkung aufgrund der darin enthaltenen Gewürze. Fröhliche Tierfiguren sind die Botschafter der Kekse mit Sinn. Nun gibt es zu den Figuren auch zauberhafte Märchen, die von Brigitta Bräuer bei der Buchvorstellung im Mühlviertel Kreativ Haus (MÜK) vorgelesen wurden.

Zu einem bunten, schwungvollen Neujahrsempfang lud die Bezirksgruppe von „Frau in der Wirtschaft“ in das neu eröffnete Mühlviertel-Kreativ-Haus (MÜK) in Freistadt ein.

Mit rund 80 Gästen feierte Anton Reinthaler die Eröffnung seiner Ausstellung \"Musik für die Augen\\\" im MÜK. Der Künstler begleitete die Sopranistin Eva Maria Marschall am Klavier. Bert Brandstetter hielt die Laudatio. Die Ausstellung ist noch bis 25. Februar geöffnet, jeweils von Mittwoch bis Samstag von 10 bis 18 Uhr.

Eine Lesung mit Elfriede Aufreiter im Kaminzimmer des MÜK.

Das erste Esstischseminar im MÜK mit Köchin Margareta Wollinger aus Walding und Sommelier Wolfgang Anwander aus Ottensheim.

Über regen Besuch freuten wir uns bei den ersten Tagen des offenen Ateliers im MÜK.

Mit einem bunten Fest wurde das Mühlviertel-Kreativ-Haus (MÜK) in Freistadt eröffnet, das nun ganzjährig von Mittwoch bis Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist.

Im August 2016 feierte Mühlviertel Kreativ sein erstes Vereinsfest im neuen Haus. Das Baustellenfest mit Musik, Maurerforellen, Bier und lieben Gästen.