Kreativwerktage 2016:

Mehr als 60 Teilnehmer übten alte Handwerkstechniken

 

Mit vielen positiven Rückmeldungen schloss der Verein MÜHLVIERTEL KREATIV die heurigen Kreativ-Werk-Tage im Bildungs- und Veranstaltungszentrum Schloss Weinberg ab. Mehr als 60 Teilnehmer verbrachten abwechslungsreiche Seminartage, die ganz dem alten Handwerk gewidmet waren. Das von der Leaderregion Mühlviertler Kernland geförderte Projekt hat zum Ziel, das Wissen aus dem alten Handwerk zu sichern und damit auch die Qualität des Kunsthandwerks in der Region hoch zu halten.

Sieben verschiedene Handwerkstechniken standen heuer am Seminarprogramm. Spitzen klöppeln konnte man bei Gabriele Brandstötter aus Kefermarkt lernen. Das Birkenbesen-Binden lehrte Willi Robeischl aus Gutau. Wie man mit dem Spinnrad umgeht, zeigte Doris Reichert aus Engerwitzdorf. Die Hinterglasmalerei stand bei Manuela Eibensteiner aus Freistadt am Programm. Sabine Krump aus Ried in der Riedmark zeigte das Zwirnknopf-Nähen und Karin Theresa Öhlinger aus Königswiesen lehrte, wie man Gräser zu Körben flicht.

M

web Logo LEADER MV Kernland 50cm