Posted by on Mrz 10, 2017 in | Keine Kommentare

Wenn die Leidenschaft fürs Nähen so groß ist, dass Familie und Freundeskreis mit eigenen Stücken ausgestattet sind, kommen endlich auch alle anderen Liebhaber des Mühlviertler Leinens zum Zug.

Birgit Starzer ist Absolventin der Fachschule für Mode und Bekleidungstechnik und studierte Sozial- und Wirtschaftswissenschafterin. Nach Tätigkeiten in der Marktforschung, im Sozialbereich und ihrem aktuellen Beruf im Vertrieb wurde die Liebe für das Nähen wieder geweckt. Unter dem Label “AlberTine” designt und näht sie hochwertige Leinenmode für Herren und Damen.

Aus 100-prozentigem Vieböck Leinen entstehen Hemden, welche in drei unterschiedlichen Modellen und zwei unterschiedlichen Stoffqualitäten angeboten werden. Kleider stehen ebenfalls in drei verschiedenen Ausführungen zur Verfügung. Als Accessoires bietet “AlberTine” Schals und Blumenbroschen – beides ebenfalls aus Vieböck Leinen – an.

Der Mutter zweier Töchter gelingt damit eine Serie von qualitativ hochwertigen, edlen Kleidungsstücken, die längst über die Grenzen des Mühlviertels hinaus bekannt sind und getragen werden. Sie eignen sich sowohl zu Trachtenbekleidung als auch zu modernen Kombinationen mit Jeans & Co., aber auch Oldtimerfans schätzen diese Art der Bekleidung, die an das frühe 20 Jahrhundert erinnert, sehr.

Die modischen Gustostückerl gibts übrigens nicht nur im online-Shop von AlberTine, sondern auch im MÜK-Haus in Freistadt!

Kontakt:

www.albertine.at

https://www.facebook.com/pg/albertine.at

 

web_Birgit_Starzer_AlberTine_Foto02

 

web_Birgit_Starzer_AlberTine_Foto01