Posted by on Apr 19, 2017 in | Keine Kommentare

Geflochtene Raritäten aus Weide fertigt Elisabeth Lengauer in Handarbeit.

Aus einfachen Weidenruten etwas Besonderes machen. Es ist mehr als nur Arbeiten mit den Händen – es ist Kulturgut. Die Unregelmäßigkeit des Materials gibt diesen unverwechselbaren Charakter. Wunderbar fügen sich die Werkstücke in klassische und moderne Wohnumgebungen ein. Weidenflechten, eine alte Tradition, die Elisabeth Lengauer mit kreativen Ideen füllt, um am Markt eine Nische zu finden.

Es ist ihr wichtig Handwerkskunst zu zeigen, wie schön und vielfältig sie ist. Als gelernte Land- und Forstwirtin war sie schon immer sehr naturverbunden und man erkennt auf den ersten Blick, die Liebe zu der Arbeit mit den eigenen Händen. Diese Liebe gibt sie auch in Kursen weiter und bietet darüber hinaus beim Schauflechten Einblick in die Flechtkunst.
Unter dem Namen Wilde Weide sind ihre Kunstwerke auch im MÜK-Haus erhältlich.

Kontakt:

info@wildeweide.at

www.wildeweide.at