Posted by on Jun 27, 2017 in | Keine Kommentare

Poetische Keramik und märchenhafte Motive für den Alltag zaubert Eveline Zadek!

Bereits in ihrer Kindheit zeigte Eveline Zadek reges Interesse an plastischen Werkstoffen, dem Malen und Zeichnen. Seit Abschluss ihres Studiums an der Kunstuniversität Linz ist sie freischaffend tätig und zaubert auf ihrer Töpferscheibe edle Einzelstücke und Kleinserien aus Porzellan. Das freie Töpfern auf der Drehscheibe erlaubt ein spielerisches Arbeiten und lässt den nötigen Freiraum, unzählige Varianten eines Gefäßes entstehen zu lassen. Dadurch ist jedes Stück, das die Töpferscheibe verlässt, ein Unikat. Die Werke sind hoch gebrannt, für den täglichen Gebrauch bestimmt und sogar spülmaschinenfest. Manche Stücke werden zusätzlich vor dem Brand mit spielerisch erzählenden Motiven mit Unterglasur bemalt.

Abwechselnd zu dem feinen Material Porzellan arbeitet Eveline Zadek auch mit grauem Steinzeugton, aus welchem Figuren modelliert werden. Auch diese werden hoch gebrannt und sind damit witterungsbeständig sowie frostfest. Die Farbigkeit bei den modellierten Figuren wird durch das Auftragen von Engoben, einer dünnflüssigen Tonmineralmasse, erreicht.

Zu finden sind Eveline Zadek und ihre Kunstwerke auf Ausstellungen im In- und Ausland, auf ausgewählten Märkten und Messen für Kunst- und Handwerk und jetzt auch im MÜK-Haus in der Samtgasse 4 in Freistadt!

Kontakt: www.evelinezadek.at