Posted by on Jul 17, 2013 in | Keine Kommentare

Draht, Kupfer, Messing aber auch Papier, Wolle und Garn – das sind die Grundstoffe für die Schmuckstücke von Gudrun Stolz, die sie auf ihrer Blog-Website www.goodrun.at präsentiert. „Vor allem der Draht hat es ihr angetan: „Das ist ein Rohstoff, der in unseren Köpfen als starr und hart existiert. Wenn man dann eines meiner Schmuckstücke umlegt, ist man erstaunt, wie leicht und luftig Draht sein kann.“

Jedes Stück ist ein Unikat, jedes Werk ein neuer, spannender Gestaltungsprozess. „Ich liebe es, mit neuen Formen und Farben zu experimentieren, die Materialien zu kombinieren und damit zu überraschen“, schwärmt Gudrun. Erhältlich sind die Werke der Grafikerin und Schmuckdesignerin bei MEIN DESIGN und im SALON BUNTSPECHT.