Posted by on Jul 9, 2014 in , | Keine Kommentare

Auf www.die-haekelperle.at präsentiert die Bad Zellerin Sandra Haider ihre Schmuckstücke – federleicht und zart. Sandra fertigt Häkelperlen und verbindet sie mit unterschiedlichsten Materialien wie Glas, Mineralien, Holz oder Edelstahl.

„Ich häkle schon seit meiner Kindheit liebend gerne. Irgendwann kam ich auf die Idee, Häkeln mit Schmuckgestaltung zu verbinden“, erzählt die ausgebildete Kindergarten- und Hortpädagogin (derzeit in Karenz). Die Häkelperlen werden hergestellt, indem sie Wattekugeln in verschiedenen Größen mit Häkelgarn, Leinengarn oder auch mit Kunstseide umhäkelt. Durch die eingearbeiteten Wattekugeln sind die Schmuckstücke federleicht.

Auf der Suche nach neuen Garnen und Materialien durchstöbert Sandra regelmäßig diverse (Handarbeits-)Geschäfte und oft, so die Kunstfertige, bekomme sie zu ihrer großen Freude, Garn und Garnreste, die nicht mehr benötigt werden, geschenkt. Also stapeln sich neben vielfältigem Schmuckzubehör auch unzählige Kisten, Schachteln und Körbe voll mit   Häkelgarn in ihrer Werkstatt. Die große Auswahl an Material macht es ihr möglich, individuelle Schmuckstücke farblich passend zu Kleidungsstücken zu entwerfen und mit verschiedenen Farbkombinationen zu experimentieren.

Erhältlich sind Sandra Haiders Schmuckstücke auf diversen Kunsthandwerksmärkten, im MÜK (Mühlviertel Kreativ Haus in der Samtgasse in Freistadt) oder direkt in ihrer Werkstatt (telefonische Anmeldung notwendig). 

Kontakt:

Web: www.die-haekelperle.at

E-Mail: sandra.haider@gmx.at

Tel.: 0660/5262755

Fotos: Flora Fellner Fotografie