Posted by on Mai 17, 2019 in Aktuelles | Keine Kommentare

Soll man Muttertag und Vatertag feiern? Da gehen die Meinungen auseinander. Wir glauben, dass ein kleines Geschenk zwischendurch noch nie geschadet hat? Also hat das Kunst- und Handwerkshaus MÜK in Freistadt auch für den Vatertag jede Menge Ideen parat.

Kulinarik passt immer

Kulinarik ist in diesem Fall auf jeden Fall eine Option – feine Salami von Erwin Saller oder deftigen Speck vom Wüdian,  Whisky und Gin vom Affenzeller, Liköre vom Honky, Waldschokolade, verführerische Kekse mit Sinn für starke Bären und vieles mehr hat das MÜK im Erdgeschoß anzubieten.

Die Ausstellungsbetreuerinnen im MÜK sind auch gerne zur Hand, um das Packerl gleich hübsch für den Papa zu verpacken. Ober man greift auf eine der angebotenen Stoffverpackungen von Sack & Co oder von Monika Winkelbauer zu. Sackerl, Beutel, Taschen aus Stoff sind umweltfreundlich und können nach dem Schenken noch sinnvoll weiter verwendet werden.

Geschenke mit Augenzwinkern

Auch von Männern gerne gekauft werden Bücher – zum Beispiel Rupert Hörbsts fantastische Karikaturen – und Bilder. Die Fotografien von Alexander Schneider, die fantastischen Laserschnitte von Andrea Edler und viele, viele weitere Beispiele bieten sich dafür an. Auch Keramik mit Humor hat das MÜK zu bieten – zum Beispiel bei Sabina Pichelmann.

Wie wär’s mit einem feinen T-Shirt aus Bio-Baumwolle von Chris und dazu ein cooles Kapperl? Oder – für Papas mit Humor – ein edles Craftbeer samt Bierhut?

Es lohnt sich auf jeden Fall, sich im MÜK umzusehen und die vielen schönen handwerklichen und künstlerischen Erzeugnisse aus dem Mühlviertel zu genießen!

Und wer den Papa lieber mit einem tollen Essen verwöhnen möchte, der ist mit einem Gutschein für ein MÜK-Esstischseminar – bei dem er garantiert nicht selber kochen muss – auf der sicheren Seite.