Posted by on Sep 16, 2019 in Aktuelles | Keine Kommentare

Mit ihrem neuen Kriminalroman ist die Mühlviertler Autorin Therie Enn zu Gast im MÜK. „Im Vorhof der toten Vögel“ ist im Freistädter Verlag Plöchl erschienen. Die Buchpräsentation durch die Autorin mit Lesung am 19. September um 19 Uhr wird von der Freistädter Musikerin Martina Leopoldseder begleitet (Gitarre, Gesang). Der Eintritt ist frei.

Unterhaltung, Emotionen, ein wenig Mystik und jede Menge Spannung finden sich im neuen Krimi von Therie Enn – eine abwechslungsreiche Geschichte aus dem Milieu der Wissenschaft. Die unkonventionelle Hauptfigur ist immer wieder für Überraschungen gut. Machtstreben und Intrigen lassen menschliche Abgründe sichtbar werden, und der Kampf gegen diese Zustände ist immer auch ein Kampf der Frauen gegen die Vormacht der Männer. Dass dieser durchaus auch unterhaltsam sein kann, zeigt dieses Buch bis zur letzten Seite!

Bei der Buchpräsentation mit Musik werden Auszüge aus dem Roman gelesen (Dauer: ca eine Stunde): Als die Hexenforscherin Bea Ilmann sich auf die Suche nach einem verschwundenen Uni-Kollegen begibt, sieht sie sich in einen Strudel von Korruption und Wissenschaftsmanipulation hineingezogen. Als auch noch gewisse Herren aus der High Society durch ihre Ermittlungen in Gefahr geraten, wird die Sache für „Ilvy“ lebensgefährlich…

Bildtext / Buchcover:

Knisternde Spannung verspricht der neue Roman der Mühlviertler Autorin Therie Enn.

Therie ENN:

Die oberösterreichische Autorin Therie Enn ist Juristin und Kommunikationstrainerin und lebt mit Mann und Hund im Mühlviertel. Neben Romanen („Die Angst des Radfahrers“, „Der unheilige Jäger“) sind von ihr auch zahlreiche Gedichte und Kurzgeschichten erschienen.