Posted by on Jul 26, 2019 in Aktuelles | Keine Kommentare

„Ich bin auf der Suche nach einer Kleinigkeit als Mitbringsel“, so hört man in diesen Tagen von manchen Besucher/innen im MÜK, die auf der Durchreise sind.

Da fallen einem natürlich gleich einmal typische Freistadt-Souvenirs ein – etwa die kleinen Federzeichnungen mit Altstadtansichten von Karl Rabeder, oder der kleine Stadtturm aus Holz von Rudi Daschil. Auch originelle Mühlviertel-Anhänger mit Blaudruckelementen aus der Spruchlade von Sack & Co eignen sich, ein Mitbringsel zu „branden“.

Oft geht es aber gar nicht so sehr um ein Souvenir, sondern um die Suche nach einem leicht zu transportierenden, handwerklichen Erzeugnis, das die Kreativität der Region widerspiegelt und doch preisgünstig sein soll. Und da bietet das MÜK eine große Fülle von Ideen – Vieles im Preis auch unter zehn Euro.

Wie wär‘ es etwa mit kleinen Schlüsselanhängern aus Holz, lustigen Bierhüte, Duftkissen, Kunstkarten oder Kulinarik! Gerne werden die Kleinigekeiten hübsch verpackt und sorgen so für große Freude.