Posted by on Mai 8, 2019 in Aktuelles | Keine Kommentare

Der Muttertag am 12. Mai ist ein kleiner Fingerzeig, dass es Zeit ist, sich Gedanken zu machen, wie man seine Mama einmal so richtig verwöhnen mag.

Was könnte da schöner sein, als mit ihr einen Einkaufsbummel im MÜK einplanen. Handgemachte Unikate und kleine Serien von Mode, Design, Schmuck und Kulinarik versprechen Genuss ohne schlechtes Gewissen. Die Wertschöpfung bleibt bei den Erzeuger/innen in der Region Mühlviertel und für das Muttertagsgeschenk wurde niemand ausgebeutet in Massen-Fabriken am anderen Ende des Globus.

Beim Besuch im MÜK sollte natürlich auch Zeit sein, sich die neue Ausstellung mit den Filzobjekten und Bildern von Monika Haider in der MÜK-Galerie anzusehen und in Ruhe einen Kaffe und einen hausgemachten Kuchen zu genießen.

Eine hervorragende Idee kann es auch sein, die Mama zu einem Esstisch-Seminar einzuladen. Am 25. Mai kochen die Homecookies „Frühlingsgrüße“  im MÜK auf und am 8. Juni ist Stefan Eder mit seiner vietnamesischen Küche im MÜK am Werk. Beide Veranstaltungen können jetzt schon gebucht werden und die Mama muss an diesem Abend garantiert nicht selber in der Küche werkeln.

Wer sich alle Optionen offen halten möchte, der schenkt seiner Mutter am besten Gutscheine aus dem MÜK. Diese können dann nach Herzenslust für einen Einkauf, für die Teilnahme an einem der Kreativ-Workshops, oder für ein Esstischseminar genutzt werden.

Die MÜKlerinnen freuen sich, wenn sie mithelfen dürfen, der Mama eine etwas ungewöhnliche Freude zu bereiten! Das MÜK ist von ganzjährig Mittwoch bis Samstag geöffnet von 10 bis 18 Uhr.