Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausstellung: Ernst Hager

6. März - 28. April

Eintritt frei

„Es ist, was es ist“

Malerei und Graphik von Ernst Hager

6. März bis 28. April, Mi bis Sa von 10 bis 18 Uhr

Eintritt frei

Vernissage am Freitag, 8. März, 19 Uhr

Finissage am Sonntag, 28. April mit einem Kulturfrühstück um 10.30 Uhr

 

„Es ist was es ist sagt die Liebe“, auf dieses Zitat von Erich Fried bezieht sich die aktuelle Ausstellung von Ernst Hager  von 6. März bis 28. April im MÜK. Der Künstler aus Neumarkt i.M. zeigt Bilder, die in den vergangenen Jahrzehnten aus Liebe zur Natur und zum Menschen entstanden sind.

Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am 8. März, 19 Uhr, der Abschluss wird mit einem Kulturfrühstück am 28. April um 10.30 Uhr gefeiert. Motto:  „Kunst – die sinnvollste Nebensache der Welt“. Miteinander sprechen werden: Ernst Hager, Gerhard Inzinger, Josef Kiesenhofer, Josef Kramer, Roland Steidl.

Ernst Hager zum Ausstellungsthema: „Ich liebe meine Frau Gertrud und meine Kinder Barbara, Clemens und Lydia und ich liebe die Malerei.  Die Malerei ist der Mantel unter dem das Denken vorwärts und rückwärts gestaltet werden kann.“

Zum Künstler:

Mag. Ernst Hager, geb. 1958 in Oberösterreich, Studium der Malerei und Graphik in Linz und bei Théo Kerg in Paris. Ausstellungen u.a. in Österreich, Italien, Deutschland, Schweiz und
New York. Seit über dreißig Jahren als Künstler und Kunstvermittler tätig.

„Wenn ich meine Bilder male ist es so, wie wenn ich am Spinnrad einen Faden spinne. Möge sich dieser zu einem unendlichen Erzählstrang entwickeln. In diesen Faden sind all die Fasern der Menschen vor meiner Zeit eingedreht. Mit jedem Bild gebe ich diesen Faden weiter an jeden, der damit eine neue Geschichte entwickeln möchte.
Im Vordergrund steht das Material, die Farbe und dann kommt die Erzählung. Mit jedem Pinselstrich werden Gedanken ins Licht gestrichen, sodass am Ende der Betrachter eine ganze Geschichte sehen kann. Die Realität ist gestaltbar und ein Bild ist gestaltete Realität.“

 

Details

Beginn:
6. März
Ende:
28. April
Eintritt:
Eintritt frei
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Anmeldung