Posted in

Was täglich Martin Bräuers Backstube verlässt, macht nicht nur Sinn und ist gesund, es bereitet vor allem Freude. Seine Dinkelkekse „Kekse mit Sinn“ werden allesamt aus biologischen Rohstoffen hergestellt und jede einzelne Sorte enthält ganz spezielle Gewürze und Zutaten. Welchen Sinn die Kekse jeweils machen, erfährt man gleich am Etikett: Gute Laune, Starker Bär, Schöne Stunden, Flotter Hase, Schnee-Haserl, Schlauer Fuchs und Wilde Henne.

Begonnen hat alles im Teamwork mit Ehefrau Brigitta, die so wie ihr Mann vor Ideen sprüht. Als sie sich mit Hildegard von Bingen beschäftigte, regte sie an, er solle doch Nervenkekse backen, eine Bezeichnung die Martin so gar nicht gefiel. Damit waren die „Gute Laune Kekse“ geboren, mit einer belebenden Gewürzmischung aus Zimt, Muskat und Nelken, deren Duft und Geschmack selbst trübe Regentage aufhellen. Die Idee kam so gut an, dass immer weitere Kekse entstanden. Märchenbücher, in denen die Protagonisten der Kekspackungen die Hauptrolle spielen, T-Shirts und Anstecker ergänzen das Kekssortiment. Der Erfinder Martin kreiert laufend neue Köstlichkeiten, testet neue Rezeptideen und originelle Geschmackskombinationen wie das schwarze Weißbrot „Pane Nero“. Und weil er altbackenes Brot nicht wegschmeißen will, lässt er daraus ein „hochgeistiges“ Produkt brennen, den Steinofen-Brotbrand.

Mit 21 Jahren hat Martin Bräuer die Bäckerei in Reichenthal, die es seit 1894 gibt, übernommen. Mit viel Elan haben er und seine Frau den Traditionsbetrieb weiterentwickelt und ausgebaut. Heute beschäftigt er 33 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Stammbetrieb und in zwei weiteren Filialen.

 Kontakt:

 Web: www.braeuer.at

 E-Mail: kundenservice(at)braeuer.at

 Tel.: 07214 4028

 

 

Kekse mit Sinn

 

Kekse mit Sinn