Posted in Verein

Wie befruchtend das gemeinsame Vereinshaus MÜK für die Kreativität der Mitglieder des Vereins Mühlviertel Kreativ sein kann, zeigt sich an vielen Beispielen der Kooperation oder auch an der Entstehung neuer Produkte.

Keramik MÜK EditionSo führte etwa eine im MÜK eingelangte Textilspende aus Reichenthal dazu, dass Heidemarie Url von MAHEI erstmals Schürzen in ihr Sortiment aufnahm. Heidi näht nun coole Schmutzfänger, in denen Krawatten eine tragende Rolle spielen.

Schmuck mit Textilelementen ist eine sehenswerte Kreation, die Upcycling-Schmuckmacherin Carin Fürst gemeinsam mit Quilterin Anneliese Schuber ersonnen hat.

Und im Nähkollektiv von Sack & Co ist neuerdings auch Karin Geishofer vertreten, die mit ihrem Label „Hani & Frida“ exklusive Leinenmode fertigt. Aus den Abschnitten und Stoffresten näht Karin edle Beutel und Taschen als Geschenksverpackung für die Zero-Waste-Initiative von Sack & Co. Und schon seit geraumer Zeit macht Karin auch mit Blaudruckerin Maria Wagner gemeinsame Sache und verarbeitet deren schönen Stoffe in Röcke, Hosen etc.

Zu einem richtigen Renner wurde eine Idee von Keramikerin Doris Winkler. Sie hat unter ihrem Label „UND“ eine eigene MÜK-Kollektion mit lustig beschrifteten Bechern entworfen. Von der Zwidawurzn bis zur Gschaftlhuberin passt alles wunderbar zum MÜK 🙂

Der Verein freut sich über diese kreativen Projekte und lädt die Mitglieder dazu ein, sich weiterhin tatkräftig zu vernetzen und neue Ideen umzusetzen.