Posted by on Jul 12, 2019 in Aktuelles, Verein | Keine Kommentare

Ein Besuch im Sommer im Kreativ-Haus MÜK überrascht. Während draußen die Hitze über den Dächern liegt, begrüßt das alte Stadthaus in Freistadt seine Gäste mit erfrischender Kühle.

„Mei is bei euch gut“, so hört man Besucher sagen, die eintauchen in die Tiefe des Erdgeschoßes im Kreativladen in der Samtgasse. Seit dem 16. Jahrhundert betreiben hier Handwerker ihr Tagwerk. Nachdem das Altstadthaus 10 Jahre lang lehr gestanden war, wurde es 2016 vom Kunsthandwerksverein MÜK wieder belebt.

Aktuell nutzen viele Gäste aus aller Herren Länder das MÜK als willkommenen „Souvenier-Laden“. Handwerklich erzeugte Mitbringsel aus der Region, in der man die schönste Zeit des Jahres verbracht hat, stehen hoch im Kurs.

Wunderschöne Blaudruck-Tischware, zarte Porzellantassen und Kännchen, Holzobjekte und Schmuck aus den unterschiedlichsten Materialen sind besonders beliebt. Und auch Karten und kleine Bilder von den MÜK-Fotografen und Maler/innen sind im Sommer als Geschenke begehrt.

So mancher Besucher denkt auch daran, einer lieben Freundin oder Verwandten mit einem Gutschein aus dem MÜK einen Besuch in Freistadt zu „versüßen“.